Pferde empfinden die Rehatron-Behandlung zumeist als angenehm
Die Rehatrontherapie hat sich vor allem bei Schäden des Bewegungsapparates (z.B. Fesselträger)...
...Problemen mit den Kreuzdarmbeingelenken...
...sowie Rittigkeitsproblemen aufgrund von Störungen in der Sattellage bewährt.
Die Rehatron Behandlung ist auch für Hunde sehr geeignet.

Rehatron

Die nicht-invasive Induktionstherapie (NIIT) mit REHATRON™alpha

 

Die Vorteile von NIIT (Rehatron)

  • Sie ist dopingfrei: Diese Eigenschaft ist eine Hauptvoraussetzung für den Einsatz im Bereich des Turniersports
  • Kann eine Verkürzung der Heilungsdauer um bis zu 50% bewirken:  Gerade bei besonders langwierigen Traumata -wie Sehnenschäden- hilft diese Eigenschaft die oft als unangenehm empfundene Inaktivität während der Rekonvaleszenz auf ein Minimum zu begrenzen
  • Kann eine Steigerung der Abwehrkräfte -auch bei bei akuten Infekten- durch Stimulation der Thymusdrüse bewirken
  • Sie ist schmerzfrei
  • Sie stellt eine zusätzliche Diagnose-Möglichkeit zur Lokalisierung von Schmerzpunkten dar

 

Die Indikationen

  • Akute Traumata (Verletzungen, Wunden, Operationen
  • Akute, chronische und degenerative Prozesse im Bereich Knochen und Knorpel
  • Akute Frakturen
  • Fesselträgerschäden
  • Probleme aufgrund von Kissing Spines
  • Arthrose und Arthritis
  • Hufrehe
  • Hufrollenentzündung
  • Schmerzen

 

Die Behandlungsbereiche

  • Bänder, Sehnen, Gelenke und Muskeln
  • Nasennebenhöhlen und Zähne
  • Augen, Nasen und Ohren
  • Lymphknoten und Speicheldrüsen
  • Hals- bis Lendenwirbelsäule
  • Rücken
  • Oberflächlich liegende Organe

 

Die Wirkungsweise von Rehatron

Jede Zelle besitzt eine Zellmembran und kommuniziert mit ihren Nachbarzellen durch elektrische Spannungen. Eine gesunde Zelle besitzt ein stabiles Membranpotential. Das Potential erkrankter oder degenerierter Zellen hingegen sinkt stark ab. Die Membran wird sozusagen "porös" und die vielfältigen, lebenswichtigen Pumpfunktionen für Nährstoffe, Vitamine, Elektrolyte, Mineralien, Enzyme, Hormone etc. (Zellstoffwechsel) können nicht mehr stattfinden. Was liegt also näher, als das Augenmerk auf die Wiedererhöhung des elektrischen Zellmembranpotentials zu legen, um der Zelle „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu geben?

 

Die Behandlung mit Rehatron

Die NIIT mit REHATRON™alpha setzt genau hier an: durch die innovative Energieübertragung und die umfangreiche Frequenzbreite entfaltet NIIT seine therapeutische Wirkung gezielt in den Zellen und an deren Membranen. Gesunde Zellen werden in sich stabilisiert, kranke Zellen bauen durch die Behandlung nach kürzester Zeit die Membranspannung wieder auf, die Zellen beginnen zu "atmen", zu "kommunizieren", zu "leben".

 

Die vom REHATRON™alpha erzeugten Hoch-Energie Impulse werden bei der Behandlung über eine dreifach geflochtene Behandlungsschlaufe auf den Tierkörper übertragen und zwar in bis zu 18cm Eindringtiefe. Die Applikationsfrequenz beträgt dabei zwischen 1 und 3 Hertz. Die Dauer der Impulse ist extrem kurz, damit keine Temperaturerhöhung im Gewebe stattfindet. Die Behandlungen dauern dabei erfahrungsgemäß zwischen 10 und 20 Minuten und müssen abhängig von der jeweiligen Indikation meist mehrfach wiederholt werden, um Wirkung zu zeigen.

 

Weitere Auskünfte

Gerne können Sie mich direkt anrufen, wenn Sie den Eindruck haben, dass Rehatron auch Ihrem Tier helfen könnte: 

+49 171 2000316

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright by Michaela Baetge 2015, Will be fine! Reha-Service für Tiere, 59387 Ascheberg